Pulled Beef / Rinderbrühe

Der Klassiker als Grundrezept: Rinderbrühe aus Fleisch und Knochen.Die Brühe kann portionsweise eingefroren und immer wieder verwendet werden.

Das Fleisch kann z.B. als Crepefüllung dienen [KLICK]

Rezept drucken
Pulled Beef
Küchenstil Basics
Vorbereitung 15 Minuten
Wartezeit 3-4 Stunden
Portionen
Portionen
Zutaten
Küchenstil Basics
Vorbereitung 15 Minuten
Wartezeit 3-4 Stunden
Portionen
Portionen
Zutaten
Anleitungen
  1. Knochen und Fleisch in einen großen Topf geben. Gewürze hinzugeben und mit kaltem Wasser bedecken. Die Zwiebeln halbieren und auf der Schnittfläche in einer Pfanne rösten bis sie sehr fast schwarz sind (leicht schwarz ist nicht schlimm). In den Topf geben.
  2. Auf dem Herd bei kleiner Flamme (soll nicht kochen nur leicht köcheln!) etwa 3 Stunden kochen (je nach Größe des Fleischstücks).
  3. Sobald das Wasser kocht, 2 EL Salz in die Brühe geben. Den Schaum an der Oberfläche der Brühe mit einer Schaumkelle abschöpfen.
  4. Nach 2 Stunden immer mal wieder mit einer Gabel ins Fleisch stechen (wenn die Gabel leicht ins Fleisch eindringt ist es gut). In der Zwischenzeit das Gemüse in haselnussgroße Würfel schneiden.
  5. Wenn das Fleisch fertig ist, mit der Schaumkelle rausnehmen.
  6. Wenn die Brühe nicht kräftig genug nach Rindfleisch schmeckt, solange einkochen, bis sie es tut (Geschmackssache).
  7. Die Brühe mit Salz und gemahlenem Pfeffer abschmecken. Die Gemüsewürfel etwa 5 Minuten vor dem servieren in die Brühe geben und mitköcheln lassen.
  8. Das Fleisch in Würfel schneiden und als Einlage in die Brühe geben. Das restliche Fleisch kann für weitere Gerichte verwendet oder auch eingefroren werden. Die restliche Brühe kann in Gläser abgefüllt und eingefroren werden.
  9. Kleiner Tipp: Wenn die Brühe in Eiswürfelbehältern eingefroren wird, kann sie sehr gut Portionsweise zu diversen Speisen genutzt werden.
Dieses Rezept teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.