Glyphosat: Ein nie endender Streit.

Aktuell wird über das Thema Glyphosat heiß diskutiert. Die EU hat das Mittel für  weitere 5 Jahre verlängert, obwohl sich viele dagegen aussprechen. Landwirtschaftsminister Schmidt hat im Alleingang, stellvertretend für Deutschland, für eine Verlängerung gestimmt.

In Deutschland sind maximal 10% der Anbaufläche Bio. Im Bio-Bereich darf Glyphosat sowieso nicht verwendet werden. Im Umkehrschluss heißt das, der Landwirtschaftsminister hat für ca. 90% der Landwirte entschieden, was man ihm doch eigentlich nicht vorwerfen kann?

Da ich kein Landwirt noch Chemiker bin, gehe ich hier nicht auf die Wirkungsweise von Glyphosat ein. Wie überall gibt es Studien die Pro und Studien die Contra Ergebnisse liefern. Die Pro Studien versuchen die Contra Studien schlecht zu reden und andersrum. Ich versuche mir durch logischen Menschenverstand zu helfen. Wenn ein Mittel eingesetzt wird, dass alle Pflanzen abtötet und bei einem Großteil der Bevölkerung im Urin nachgewiesen werden kann, kauf ich doch lieber Bio.

An alle die sich jetzt also über die Entscheidung beschweren, ihr habt es selbst in der Hand als mündiger Konsument.

In diesem Artikel habe ich meine Meinung, weshalb ich Bio bevorzuge schon kundgetan.

Ja, Glyphosat ist eventuell schädlich und nein ich vertraue sicherlich keinem BfR (Zulassungsstelle). Sollte es verboten werden, kommt halt das nächste Mittel von Bayer auf den Markt. Es gibt einen einfachen Weg Glyphosat zu verbieten: Bio kaufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.